FAQ

Exterieurpflege

Unbedingt! So kann der Zustand des Fahrzeuges möglichst lange erhalten bleiben und der Lack bleibt lange frisch und glänzend.
Es gibt zwei Wege eine Lackierung zu polieren. Dabei ist besonders bei einer maschinellen Politur auf die richtige Anwendung zu achten.

Manuelle Lackpolitur

Grundsätzlich wird bei der Politur nur die Klarlackschicht des Autos bearbeitet. Da diese durchschnittlich 30 µm dick ist und man bei einer intensiven, manuellen Anwendung maximal 0,3µm des Klarlacks abschleift, kannst du demnach bis zu 100-mal ohne Bedenken polieren.

Politur mit der Maschine

Vorsicht beim Einsatz einer Poliermaschine!
Tipp: Achte besonders darauf, vor allem an den Kanten und Falzen weniger Druck auszuüben. In diesen Bereichen mit geringer Oberfläche wird sonst die Lackschicht komplett abgetragen. Wende also nur gemäßigten Druck an und lasse die Maschine langsam über den Lack gleiten.

Autopolituren nicht erst lange testen!

Bei der Auswahl der Autopolitur, solltest du nichts dem Zufall überlassen. Bevor du unzählige Autopolituren testest, solltest du zuerst den Zustand des Autolacks genau bestimmen, um ein optimal abgestimmtes Produkt auswählen zu können.

Neue bzw. grundgereinigte Lacke

Es empfiehlt sich neue und grundgereinigte Lacke am besten mit einem reinen Hartwachs zu pflegen. Hiermit kann der Lack nachhaltig vor Witterungs- und anderen schädlichen Umwelteinflüssen geschützt werden. Außerdem sorgt das Wachs für einen strahlenden Tiefenglanz und wirkt wasserabweisend.

Hinweis: Sobald sich auf dem Lack große Wasserflächen sammeln, so ist kein umfangreicher Lackschutz mehr gewährleistet. Die nächste Autopolitur mit einem Hartwachs ist in diesem Fall bald fällig.

Tipp: In der Kategorie Versiegelungen findest du die passenden Produkte, um neuwertigen Lack langfristig vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Matte und verwitterte Lacke

Gerade bei matten und verwitterten Lacken ist eine Autopolitur mit hohem Schleifmittelanteil passend.
Tipp: Beginne die Behandlung mit einer unserer Schleifpasten, um Kratzer und andere Fehlstellen im Lack zu entfernen. Dannach kann die Oberfläche mit einer feineren Politur poliert und anschließend mit Wachs versiegelt werden.

Es sollten für die unterschiedlichen Arbeitsschritte der Lackreinigung und des Wachsens bzw. der Politur unbedingt zwei verschiedene Tücher verwendet werden. Das Tuch enthält nach der Lackreinigung Rückstände, die bei der Politur unerwünschte Kratzer verursachen würden.

Hinweis: Für die Lackreinigung eignen sich unsere Staubbinde-/Reinigungstücher besonders, für das anschließende Wachsen können die Mikrofaser-/Finishtücher verwendet werden.

Reinigung: Bei der Reinigung der Felgen sollte ein säurefreier Reiniger verwendet werden, denn aggressive Reiniger können eine Korrosion an den Radbolzen und metallischen Flächen verursachen.

Versiegelung: Felgen sollten nach der Reinigung versiegelt werden. So lohnt sich die Anwendung doppelt: Strahlender Glanz und Schutz vor neuem Schmutz! Denn durch die Versiegelung wird die nächste Felgenreinigung extrem vereinfacht, denn neuer Schmutz kann sich durch die Schutzschicht nicht mehr wirklich anhaften.

Tipp: Hierfür eignet sich die ROTWEISS Felgenversiegelung. Sie wirkt wasser-, salz- und schmutzabweisend und erleichtert die Reinigung - das Ergebnis: dauerhafter Glanz und ein Apperleffekt über mehrere Autowäschen hinweg.

Scheinwerfer können genau wie andere Kunststoffoberflächen geschliffen und poliert werden.

Vorgehensweise:

  • Den alten Schutzlack und Unebenheiten mit einem geeigneten Schleifmittel Schritt für Schritt von Grob- zu Feinschliff entfernen.
  • Erneut reinigen und einen durchsichtigen Primer auftragen.
  • Nach Trocknung und erneuter Reinigung können die Scheinwerfer mit einem Klarlack lackiert werden.
  • Bereits nach kurzer Trocknungsdauer und eventueller Politur der Oberfläche ist der Scheinwerfer optisch wie neu und dauerhaft geschützt.

Hinweis: Je nach Land gibt es unterschiedliche Gesetzte zur Aufbereitung von Lichtanlagen. Diese sind vom Anwender zu beachten.

Tipp: Ein Scheinwerfer-Reparaturset enthält alle notwendigen Produkte, um vergilbte Scheinwerfer wieder glänzen zu lassen.


Interieurpflege

Vor der Lederpflege sollte die Oberfläche gründlich gereinigt werden.

Hinweis: Mit unseren Lederpflegeprodukten kann Echt- und Kunstleder porentief gereinigt und anschließend mit einem Leder-Conditioner samtweich gepflegt werden.

.
Für Stoff und Polster gibt es einen speziellen Reinigungsschaum. Dieser entfernt Schmutz und Flecken gründlich und ist einfach anzuwenden.

Autohimmel

Der Autohimmel kann schnell ergrauen oder unangenehme Gerüche aufnehmen. Die Reinigung lässt ihn wieder wie neu aussehen und angenehm und frisch duften.

Tipp: Reinige immer den kompletten Himmel, sonst entstehen Ränder. Sprühe den Himmel ein bzw. trage das Mittel mit einem feuchten Schwamm auf und massiere es ein. Der Schwamm sollte immer wieder ausgewaschen werden.

Polster

Mit unseren Polsterreinigern kann das Gewebe porentief gereinigt und ausgeblichene Farben aufgefrischt werden.

Tipp: Auch hier solltest du immer zusammenhängende Flächen reinigen, um Ränder und Flecken nach dem Trocknen zu vermeiden.

Auch im Innenraum sollten die Kunststoffflächen, beispielsweise im Cockpit, gegen Ausbleichen und Verspröden geschützt werden.

Tipp: Mit der ROTWEISS Kunststoff-Pflege lassen sich diese Oberflächen leicht reinigen und sie bewirkt eine anhaltende Porenversiegelung um das Ausbleichen zu verhindern.


Probleme bei der Fahrzeugpflege

Ringe, Schmuck, Gürtelschnallen, Textilien mit Metallnieten oder ein verschmutzter Schwamm können die Lackoberfläche während der Fahrzeugpflege stark beschädigen.

Tipp: Alle Gegenstände vom Körper entfernen, die den Lack beschädigen könnten. Schwämme stets gut auswaschen und nie das gleiche Tuch für die Reinigung und die Politur verwenden.

Ganzes Fahrzeug auf einmal bearbeitet?

Schlieren oder Streifen können entstehen, wenn das Material in nur einem Arbeitsgang auf dem ganzen Fahrzeug aufgetragen wird. Angetrocknete Politur- und Konservierungsreste sind nur sehr mühsam zu entfernen. Das muss nicht sein, denn die Produkte schließen die Lackporen auch ohne dass man es antrocknen lässt.

Tipp: Nicht das ganze Auto auf einmal, sondern Teilflächen Schritt für Schritt bearbeiten. Die Materialreste sofort abwischen, ohne das Produkt vorher antrocknen zu lassen und dann mit der nächsten Teilfläche fortfahren.

Zu warme Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung?

Wenn die Sonne die Lackoberfläche aufheizt, trocknen die Lackpflegeprodukte schnell an, sodass ein streifenfreies Ergebnis kaum möglich ist.

Tipp: Im Sommer bei Temperaturen über 20°C darauf achten, das Auto an einem schattigen Platz zu pflegen.

Mit einem alten T-Shirt oder Unterwäsche poliert?

Textilien sind für die Lackpflege nicht geeignet! Polierrückstände auf der Lackoberfläche lassen sich nicht optimal entfernen und ein schlierenfreies Polierergebnis ist kaum möglich!

Tipp: Das Auto mit einem geeigneten Mikrofasertuch polieren. Nur so kann das Fahrzeug fehlerfrei auf Hochglanz gebracht werden.

Felgen direkt nach einer längeren Fahrt bearbeitet?

Beim Fahren werden die Felgen heiß, sodass der Felgenreiniger schnell antrocknet und sich die Reinigungswirkung verschlechtert.

Tipp: Mit der Reinigung warten, bis die Felgenoberfläche abgekühlt ist.

Felgenreiniger nicht abgewaschen?

Rückstände des Felgenreinigers können die Oberflächen angreifen, wenn er antrocknet. Oft bleiben Rückstände des Reinigers in Vertiefungen hängen.

Tipp: Die Reinigungsflüssigkeit und gelöste Verschmutzungen immer gründlich mit einem starkem Wasserstrahl abspülen. Nach dem Ablaufen das Fahrzeug eine halbe Radumdrehung bewegen und weitere Reste abspülen.


Fragen zum Shop

Weißt du bereits, was du suchst? Finden dein passendes Produkt über die Kategorien links oder die Suchleiste oben rechts. Innerhalb der Produktauflistungen kannst du gewünschte Eigenschaften über den Filter eingeben und kommst so schneller zum gewünschten Lackpflegeprodukt.
Füge deine gewünschten Produkte in der passenden Anzahl dem Warenkorb hinzu (Du kannst dann auswählen, ob du direkt zum Warenkorb weitergeleitet werden oder weiter einkaufen möchtest).
Wenn alle gewünschten Artikel im Warenkorb abgelegt wurden, können durch einen Klick auf "Weiter zur Bestellung" die entsprechenden Versand- und Zahlungsarten in den nachfolgenden Schritten hinterlegt und die Bestellung abgeschlossen werden.
Schon ab einem Bestellwert von nur 19,99€ liefern wir versandkostenfrei.
Solltest du das passende Produkt nicht finden, nehme Kontakt mit uns auf. Dies kann mithilfe des Kontaktformulars oder eines Anrufs geschehen.
Produkte können zurückgeschickt werden, solange diese unbenutzt sind. Die Kosten für den Rückversand trägt jedoch der Käufer. Ausgeschlossen davon sind Produkte, die auf spezielle Wünsche gefertigt wurden. Alle Informationen diesbezüglich, sowie zu weiteren Themen wie bspw. Mängel- oder Garantieleistungen sowie deren Abwicklungen können unter den Reitern AGB und WRB nachgelesen werden. Bei weiteren Fragen kontaktiere uns gerne!
Deutschland:
DPD/DHL:
bis ca. 31kg: 5,90€.
Ab 19,99€ versenden wir versandkostenfrei.
Ausland:
Die entsprechenden Versandkosten können im Warenkorb ermittelt werden. Der Versand per Spedition ist auf Anfrage möglich.

Fragen zur Bestellung

Die Bearbeitung der Bestellung dauert ein wenig. Solltest du nach ca. 2 Stunden noch immer keine Bestätigung erhalten haben, nehme bitte Kontakt zu uns auf.
Wir legen größten Wert auf den Schutz deiner Daten und die Wahrung der Privatsphäre. Lese hier ausführlich unsere Datenschutzbestimmungen.
Die Bestellungen können nur mit einem Kundenkonto eingesehen werden. Diese finden Sie unter dem Punkt „Mein Konto“ – „Bestellungen“.
Andere Nutzer können diese leider nicht einsehen. Jedoch solltest du nach jeder Bestellung eine entsprechende Bestätigung / Rechnung erhalten haben.